Gedenken an den 9. November 1938

2021


Gedenkakt im Alten Rathaus und
Namenslesung am Gedenkstein der Alten Hauptsynagoge

Auch 2021 fanden wieder mehrere Veranstaltungen der Arbeitsgruppe "Gedenken an den 9. November 1938" zur Erinnerung an die Pogromnacht vom 9. November 1938 statt. Nach der pandemiebedingten Verlegung in den digitalen Raum im vergangenen Jahr wurden die zwei Hauptveranstaltungen, die Gedenkstunde im Alten Rathaus sowie die Namenslesung am Gedenkstein der Alten Hauptsynagoge, wieder in Präsenz bzw. in hybrider Form abgehalten.

 

Mit den diesjährigen Veranstaltungen wurde insbesondere an die nahezu eintausend jüdischen Münchnerinnen und Münchner erinnert, die mit dem ersten von München abgehenden Deportationszug am 20. November 1941 vom Güterbahnhof Milbertshofen aus in die Nähe von Kaunas transportiert und dort nach ihrer Ankunft ermordet worden waren.


Weitere Informationen finden Sie im Programmbooklet sowie auf den Sonderseiten zu Gedenkakt und Namenslesung.